Schneemangel im Februar? – eine erste Bilanz

Tödliche Lawinenunfälle in Abhängigkeit von der Gefahrenstufe

Seit 1993/94, als die heute gültige 5-teilige europäische Lawinengefahrenskala eingeführt wurde, ereigneten sich in den Bayerischen Alpen 52 tödliche Lawinenunfälle. 48 % der Unfälle fanden bei „erheblicher Lawinengefahr (Stufe 3) statt.

Tödliche Lawineunfälle in Bayern im Vergleich zur Gefahrenstufe

Die Dominanz der Stufe 3 hat verschiedene Gründe:

  • bereits bei geringer Zusatzbelastung kann es zu Auslösung von Schneebrettlawinen kommen
  • „gut“ und „böse“, d.h. sichere und gefährliche Hangzonen liegen im Gelände oft nahe beieinander
  • Das Erkennen und Akzeptieren von Gefahrenbereichen ist bei Stufe 3 problematisch

Unser Tipp: Bei „erheblicher Lawinengefahr“ ganz besonders auf den textlichen Inhalt der Lawinenlageberichte achten.

Lawinenwarndienst Bayern

Pressemeldung PDF als Download

Hier geht es zum aktuellen Lawinenlagebericht

Home // Blog & Wissen

Nach Region filtern

Aktuelle Beiträge